Werner Bergengruen



Geboren am 16. September 1892 in Riga. Studium der Theologie, Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte in Marburg, München, Berlin; 1914 - 1918 Teilnahme am 1. Weltkrieg; 1919 Heirat mit Charlotte Hensel; 1919 - 1925 überwiegend journalistische Tätigkeit in Tilsit, Memel, Berlin; 1924, 1928,1930 Geburt der Kinder Luise, Maria, Alexander. 1936 Konversion zur katholischen Kirche; 1936 - 1942 Wohnsitz in Solln bei München; 1937 Ausschluß aus der Reichsschrifttumskammer; 1942 Zerstörung des Sollner Hauses durch eine Luftmine. Übersiedlung nach Achenkirch/Tirol; 1946 - 1958 Wohnsitz in Zürich; ab 1958 in Baden - Baden; gestorben am 4. September 1964 in Baden - Baden. Verfasser zahlreicher Romane, Erzählungen und Lyrik, von denen ein Teil heute noch erhältlich ist über den ARCHE - VERLAG , Hamburg.

Antiquarische Bücher von Werner Bergengruen finden Sie außerdem demnächst im Antiquariat des Gerhard Hess Verlages. Vormerkungen sind möglich.
Gerhard Hess Verlag, Abt. Antiquariat, Rilkestraße 3, 88427 Bad Schussenried
Tel.: 07583/946623, Fax: 07583/946624 , E - Mail: Gerhard-Hess-Verlag@web.de

Im GERHARD - HESS - VERLAG sind erschienen und lieferbar:

WERNER BERGENGRUEN

DER TURMBAU

Mit Erläuterungen von Daniel Langhans und einem Nachwort von N. Luise Hackelsberger (Tochter von Werner Bergengruen)

Ulm 1999, 112 S., Paperbac
k ISBN: 3 - 87336 - 020 - 9 Euro 9,90
Band 1 aus der Reihe: JUWELEN RELIGIÖSER DICHTUNG

WERNER BERGENGRUEN

……DER HEIMKEHR GEWIß

Geistliche Gedichte mit einem Nachwort von Rudolf Grulich

Bad Schussenried 2005, 58 S., Paperback
ISBN: 3 - 87336 - 027 - 6 Euro 9,80
Band 2 aus der Reihe: JUWELEN RELIGIÖSER DICHTUNG

Werner Bergengruen

DIES IRAE

Mit einem Nachwort und Erläuterungen von Rudolf Grulich

Bad Schussenried 2005, 62 S., Paperback
ISBN: 3 - 87336 - 028 - 4 Euro 9,80
Band 3 aus der Reihe: JUWELEN RELIGIÖSER DICHTUNG




zurück zur Autoren-Übersicht