Hans Kudlich
geboren am 23.10.1823 in Lobenstein (Österr. Schlesien), jetzt CZ,
gestorben am 11.11.1917 in Hoboken (USA)
Österr. - Schlesischer Politiker und Arzt



Im Gerhard Hess Verlag erschien 1998 die Neuauflage seiner Biographie:

RÜCKBLICKE UND ERINNERUNGEN aus dem Jahre 1878

DER GERHARD HESS VERLAG WÄRE BEI ENTSPRECHENDEM INTERESSE SEHR DARAN INTERESSIERT, DIESES BEUDEUTENDE WERK NEU AUFZULEGEN.

UM DEN BEDARF ZU ERMITTELN, BITTEN WIR UM ENTSPRECHENDE RÜCKMELDUNGEN.

Hans Kudlich wurde als der österreichische "Bauernbefreier" bekannt. 1848 jüngstes Mitglied des österreichischen Reichtstages, stellte er in dessen 3. Sitzung am 26.07.1847 den Antrag über die "Aufhebung des bäuerlichen Unterthänigkeitsverhältnisses und der bäuerlichen Lasten, wie Robot und Zehent, der in abgewandelter Form am 07.09.1848 Gesetz wurde.

Als Teilnehmer an der Wiener Oktoberrevolution 1848 und am pfälzischen Aufstand 1851 wurde Kudlich am 10.03.1854 in Abwesenheit zum Tode verurteilt, er flüchtete in die Schweiz, wo er Medizin studierte. Kudlich lebte nach seiner Ausweisung ab 1853 mit kurzer Unterbrechung bis zu seinem Tod als Arzt in den USA.

Quelle: Österreichisches Bildungsministerium




zurück zur Autoren-Übersicht