Dr. Gustav Riek
Archäologe , Naturwissenschaftler



Im Gerhard Hess Verlag erschien mit freundlicher Genehmigung des K.THIENEMANNS Verlages Stuttgart das Werk

DIE MAMMUTJÄGER VOM LONETAL

Mit Zeichnungen von Willy Planck und Zeichnungen nach Funden des Verfassers

Ulm 2000
104 S. kartoniert , 12,80 Euro
ISBN: 3-87336-248-1

Der Titel ist lieferbar

Im Nachwort schreibt der Autor Dr. Gustav Riek (Auszug)………..

Jede Erzählung muss für sich bestehen können, und aus diesem Grunde habe ich der vorliegenden keine Anmerkungen wissenschaftlicher Art beigefügt. Ich will darum meinen lieben Lesern - und Leserinnen an dieser Stelle einige kurze Erklärungen geben.

Die ältesten Spuren des Menschengeschlechtes finden wir in den Ablagerungen aus der Eiszeit, dem jüngstvergangenen erdgeschichtlichen Zeitabschnitt. Erst durch die Nöte und Härten der Eiszeit ist das Geschlecht der Menschen zu seiner heutigen Macht und Stärke hindurchgetrieben worden.

Die Eiszeit selbst bestand aus verschiedenen Kalt - und Warmzeiten. Wir kennen bis jetzt vier Kaltzeiten, die durch drei Warmzeiten voneinander getrennt waren. Aus Schottern, Kiesen, Sanden, Kalktuffen und Lössen sind die Reste wärmeliebender und kälteliebender Tierarten bekannt geworden, die es den Forschern ermöglichten, diese Aufteilung der Eiszeit vorzunehmen. Unsere Erzählung fällt in die letzte dieser Kaltzeiten. Unter den beiden mittleren dieser Kaltzeiten schien die Menschheit m schwersten gelitten zu haben, denn das Eis nahm an Ausdehnung ganz gewaltig zu………..




zurück zur Autoren-Übersicht