Ulrich Waldmann



geb. 1949, begann bereits im Alter von 12 Jahren mit dem Schreiben von Gedichten. Er studierte Mathematik und Physik. Während seiner Referendarzeit hatte er einen schrecklichen Autounfall und musste sich deshalb neu orientieren.

Seine Gedichte - verträumt, besinnlich, humorvoll, ermutigend - zeigen, wie sensibel und gefühlvoll er seine Gedanken und Erinnerungen in Worte fasst.

Ein weiteres Hobby von Ulrich Waldmann ist das Geigenspielen mit Vorliebe für die vier B īs: Beethoven, Bruckner, Bach und Brahms.

Der Autor lebt in Neu - Ulm und ist Mitglied der Ulmer Autoren.

Der Autor steht gerne für Lesungen zur Verfügung. Sein Erstlingswerk im Selbstverlag wie auch das beim Gerhard Hess Verlag erschienene Werk fand Lob und Anerkennung, auch bei Presse und Rundfunk.

Der Verlag stellt gerne den Kontakt zu dem Autor her.

Ulrich Waldmann

LEBENSKREISE

Gedichte

1.Auflage 2004
148 S., Paperback Euro 9,90
ISBN: 3 - 87336 - 330 - 5

Leseprobe:


Die Liebe

Der Strand der Seele

Im goldenen Sonnenrot
leuchtet so hell die
Macht des Glaubens,
Windwasser zieh īn
aus tiefem Meer
so bunt an den
Strand der Seele.
Sie bringen mit sich
ein Wiederseh īn des
Lebens süße Kraft,
so fröhlich
und so reich,
wie Haut aus
Samt und Seide,
-dunkles, schwarzes Haar-
und der Liebe
freie Pracht !

Herbst

Frischer schwimmen herbstliche Winde
im bläulichen gläsernen Äther dahin,
und ihrem fließenden Begehren
fügt willig sich
der Bäume grünes Gold.
Im Sonnengelb und Feuerrot
der Rebenblätter
im Taumelrausch
der tausend frohen Farbenklänge,
nimmst du ganz leise
feierliche Klagen wahr,
die Abschiedswehen eines
jauchzenden, bunten Spiel īs.




zurück zur Autoren-Übersicht